Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2024

Training bei den Weltmeistern

26.-28. April 2024

Stefan, Wolfgang Dax-Romswinkel, Ulla Loosen, Biggi.

Rund 170 Judoka aus ganz Deutschland reisten an den Olympiastützpunkt in Köln. Der Deutsche Judobund hatte zu einem Kata-Event eingeladen, bei dem Weltklasseathleten und -trainer ihr Wissen an drei Tagen weitergaben. Als Teilnehmer waren aus unserer Abteilung Biggi und Stefan mit dabei.

Kata ist eine Trainingsform, bei der die Techniken in sogenannten geschlossenen Situationen ausgeführt werden können. Das bedeutet, dass beide Partner ihre Rolle genau kennen. Ein Sportler greift mit einer abgesprochenen Attacke an; so kann sich der andere auf eine funktionale und präzise Verteidigung konzentrieren. Dies kann für einzelne Techniken im Training genutzt werden, es gibt aber auch mehrere Handlungen umfassende Stoffsammlungen, die bereits im 19. Jahrhundert unter Anleitung des Judo-Begründers Jigoro Kano entwickelt wurden.

Um diese Kata ("Formen") ging es in Köln. In bis zu drei Trainingshallen wurde gleichzeitig trainiert, so dass Biggi und Stefan sich immer für ein Angebot entscheiden mussten.

Am ersten Tag befassten sich die Freudenstädter mit der Itsutsu-no-Kata ("Kata der 5 Symbole"). Diese Form umfasst weniger realistische Angriffe als vielmehr eine Darstellung verschiedener Naturphänomene wie eine aufbrandende Welle oder die Wirkung kleiner, aber konstanter Kräfte.

Am zweiten Tag stand vormittags die Nage-no-Kata ("Form des Werfens") auf dem Programm. Die TSV-Sportler frischten ihre Kenntnisse in dieser bekanntesten Judo-Kata auf. Für Biggi und Stefan ist es wichtig, hier auf dem Laufenden zu bleiben, sind sie doch auch für den Verband als Prüfer bei Dan-Prüfungen und letzterer auch als Wertungsrichter bei Meisterschaften im Einsatz. Am Nachmittag ging es um die Kime-no-Kata („Form der Entscheidung“), bei der auch auf Angriffe mit Dolch und Schwert reagiert werden muss.

Am letzten Tag stand Ju-no-Kata ("Form der Geschmeidigkeit") bei den dreifachen Weltmeistern Wolfgang Dax-Romswinkel und Ulla Loosen auf dem Programm. Diese Trainingseinheit war für Biggi und Stefan von besonderem Interesse, diente sie doch auch der Vorbereitung auf die im Juni stattfindenden Deutschen Kata-Meisterschaften.

Text & Foto: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2024]