Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2022

Sportlerehrung des Sportkreises

2. April 2022

David, Daniel, Lukas und Stefan.

Die Corona-Pandemie hat viele Veranstaltungen unmöglich gemacht. Nun allerdings konnte die Sportlerehrung des Sportkreises stattfinden. Dabei wurden Ehrungen für Leistungen der Jahre 2019, 2020 und 2021 vorgenommen.

Sportkreispräsident Alfred Schweizer eröffnete die Veranstaltung im Kurhaus von Röt-Schönegründ. Dabei begrüßte er natürlich die anwesenden Sportler und Sportlerinnen sowie die Ehrengäste aus Sport und Politik. Gleichzeitig war es ihm ein Bedürfnis, die aktuelle weltpolitische Lage anzusprechen: "Der herrschende Krieg widerspricht den Werten des Sports!" Weiterhin erinnerte er daran, dass Demokratie - wie sie auch in den Vereinen gelebt wird - die Grundlage für unsere Freiheit ist. Er schloss seine Ansprache mit der Hoffnung auf ein friedliches Ende des Krieges.

Nach Grußworten des Landrats Klaus Michael Rückert und der Landtagsabegordneten Katrin Schindele wurden schon bald die erfolgreichen Sportler zur Ehrung gebeten. In drei Blöcken kamen die zu Ehrenden unter Nennung ihrer Erfolge auf die Bühne.

Unsere Geehrten

Der zweite Ehrungsblock wurde mit unseren Judoka eröffnet. Geehrt wurden

» David Kahlkopf für den 3. Platz bei Südwürttembergischen Meisterschaften u12
» Stefan Lippert für den 2. Platz bei Baden-Württembergischen Kata-Meisterschaften
» Daniel Schneider für den 3. Platz bei Süddeutschen Meisterschaften u21
» Lukas Volschezki für den 2. Platz bei Südwürttembergischen Meisterschaften u12

Zwar konnten noch weitere Judoka Erfolge feiern, diese waren aber aus unterschiedlichen Gründen nicht vor Ort. Geehrt wurden dann nur die tatsächlich anwesenden Sportler und Sportlerinnen.

Aufgelockert wurden die einzelnen Programmpunkte und Ehrungsblöcke immer wieder durch Vorführungen der Dance-Kids vom Mitveranstalter SpV Röt-Schönegründ.

Besondere Auszeichnung für Moni

Anschließend wurden noch einige besondere Ehrungen ausgesprochen. Sportkreis-Vizepräsident Hans-Dieter Österle übergab den Ehrenamtspreis an "treue Seelen" der Vereine. Von den sieben Preisen ging einer an Moni Rack. Ihr gilt auch unser Dank für ihr schon Jahrzehnte währendes Engagement für unsere Abteilung.

Am Ende des offiziellen Teils wurden unter allen geehrten Teilnehmern auch noch Eintrittskarten für den Europapark verlost. Leider hatte kein Judoka das Glück, von der Losfee gezogen zu werden. Der Sportkreis bietet allerdings am 7. Mai eine Ausfahrt dorthin an. Anmeldungen sind noch bis zum 24. April möglich.

Text: Stefan Lippert. Foto: Volschezki

[Zu den Meldungen 2022]