Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2020

Neujahrskegeln - Start ins Jahr 2020

3. Januar 2020

Foto Vereinszertifikat.

Der Deutsche Judobund (DJB) stellt der Judoabteilung im TSV Freudenstadt ein bis 2023 gültiges Vereinszertifikat aus. Damit würdigt der nationale Dachverband die geleistete Arbeit in der Abteilung. Dies zeigt sich durch den Einsatz lizenzierter Trainer, in offiziell anerkannten Prüfungen und durch vielfältige Aktionen aus.

Der DJB zertifiziert Vereine und Abteilungen, die gewisse Qualitätskriterien erfüllen, um eine gewisse Sicherheit für potentielle Mitglieder zu schaffen. Gleichzeitig sind die Vereine gefordert, beständig an sich zu arbeiten, um weiterhin ein hohes Niveau anzubieten.

Die Qualitätskriterien im Einzelnen:

Lizenzierte Judo-Trainer: Die Freudenstädter Judoabteilung verfügt über vier lizenzierte Trainer. Birgit Binder und Stefan Lippert haben eine Trainer-B-Lizenz. Die C-Lizenz haben Waldemar Frikel und Marcel Strunz erworben. Weitere Vereinsmitglieder sind bereits für die Trainerausbildung angemeldet.

Anerkannte Judo-Meister (DAN-Grade): Der TSV Freudenstadt kann derzeit 20 Schwarzgurte vorweisen. Diese verteilen sich auf 13 Personen mit dem 1. Dan, fünf Judoka mit dem 2. Dan sowie je einmal den 4. und einmal den 5. Dan. Birgit Binder und Stefan Lippert sind sogar in die Dan-Ausbildung des Landesverbandes eingebunden und auch bei Dan-Prüfungen prüfungsberechtigt.

Offizielle Judo-Gürtelprüfungen (KYU-Grade): An sieben Terminen wurden 2019 rund 50 neue Graduierungen vergeben. Derzeit kann die Judoabteilung auf vier vom Württembergischen Judo-Verband lizenzierte Prüfungsberechtigte zurückgreifen: Birgit Binder, Waldemar Frikel, Stefan Lippert und Moni Rack.

Breitensportaktionen: Die Vereinsmitglieder können an verschiedenen Breitensportaktionen teilnehmen. So nehmen etliche Kinder an der alljährlich vom JC Horb ausgerichteten Judo-Safari teil. Außerdem entsenden wir Teilnehmer zur DJB-Sommerschule. Neben den offiziellen DJB-Aktionen bietet die Abteilung auch Grillfeste, Wanderungen, Trainingslager, Jugendfreizeiten und sonstige Vereinsausflüge an. Auch für weniger wettkampforientierte Judoka haben wir entsprechende Trainingsangebote.

Wettkampftraining: Die Judoabteilung führt junge Judoka auf Freundschaftsturnieren in der Region langsam an das Wettkampfgeschehen heran. Wenn weiteres Interesse am Wettkampf besteht nehmen wir auch an offiziellen Meisterschaften teil. Im Jahr 2019 kämpften Judoka vom TSV Freudenstadt auf Bezirks- wie auf Deutscher Ebene. Das Männerteam tritt in der Landesliga an.

Kinderschutz: Unsere Trainerinnen und Trainer legen in regelmäßen Abständen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor und unterzeichnen eine Selbstverpflichtungserklärung.

Text & Foto: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2020]