Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2019

Zweimal Bronze beim Rosensteinpokal

13. Juli 2019

Max Miller (links), Lukas Volschezki.

Max Miller und Lukas Volschezki starten beim Rosensteinpokal in Heubach. Beide Judo-Kämpfer des TSV Freudenstadt gewinnen jeweils die Bronzemedaille.

Der bereits erfahrene Kämpfer Max Miller ging in der Altersklasse u15 auf die Wettkampfmatte. Zwei Kämpfe konnte er souverän gewinnen. Das Halbfinale war dagegen eine enge Angelegenheit. Beide Judoka lagen lange gleichauf, am Ende entschieden die Kampfrichter jedoch für seinen Kontrahenten. Im kleinen Finale siegte Max dann wieder deutlich und sicherte sich den dritten Platz. Ebenfalls in der u15 startete auch Dennis Volschezki. Für ihn war es jedoch das erste Jahr in der neuen Altersklasse. Dabei schaffte er es noch nicht auf einen vorderen Rang: Am Ende stand der siebte Platz zu Buche.

In der Altersklasse u13 erkämpfte der jüngere Bruder Lukas Volschezki hingegen eine Bronzemedaille. Nach dem Auftaktsieg bedeutete eine Niederlage den Weg in die Trostrunde. Dort kämpfte er sich bis ins kleine Finale vor. In diesem musste er eine erste Wertung gegen sich hinnehmen. Davon unbeeindruckt versuchte Volschezki fortwährend anzugreifend. Wenige Sekunden vor dem Ablauf der Kampfzeit wurde seine Willenskraft belohnt. Mit O-soto-gari warf er seinen Gegner voll auf den Rücken und erzielte Ippon.

Ebenfalls in der Altersklasse u13 starteten in Heubach Alex Batura, David Kahlkopf und Ernst Moser. Alle drei konnten wenigstens einen Kampf gewinnen. In dem stark besetzten Turnier reichte es dennoch nicht für eine vordere Platzierung.

Text: Stefan Lippert. Fotos: Andreas Klassen

[Zu den Meldungen 2019]