Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2019

Lehrgang zur Kime-no-kata

9./10. Februar 2019

Stefan, Michael, Dieter und Istvan.

Dieter Münnekhoff und Michael Hoffmann gehören der Kata-Nationalmannschaft des Deutschen Judobundes an. Im hessischen Marburg gaben sie auf einem zweitägigen Lehrgang ihr umfangreiches Wissen weiter. Stefan Lippert vom TSV Freudenstadt nahm zusammen mit Istvan Dwinger vom TV Oberndorf die Gelegenheit wahr, Neues zu lernen.

Der Schwerpunkt lag während der beiden Tage auf der Kime-no-kata ("Formen der Entscheidung"). Im Jahre 1888 von Jigoro Kano, dem Gründer des Judo vorgestellt, reichen die Wurzeln der Kata bis ins 15. Jahrhundert zurück. Damals dienten Elemente der Kata der mentalen und körperlichen Vorbereitung auf dem Schlachtfeld. Und auch heute enthält diese Übungsform Verteidigungen gegen den Angriff mit dem Tanto (Dolch) und dem Katana (Schwert).

Die Referenten Münnekhoff und Hoffmann vermittelten die Kime-no-kata auf verständliche und humorvolle Weise. Istvan und Stefan sind jeweils Trainer in ihren Vereinen. Sie müssen die Kata für ihre aktuelle Vorbereitung auf die Prüfung zum 5. Dan erlernen. Der 5. Dan ist die höchste durch Prüfung zu erreichende Graduierung im Deutschen Judobund.

Text: Stefan Lippert. Foto: Lehrgangsteilnehmer

[Zu den Meldungen 2019]