Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2018

Neue Gürtelfarben

14. Dezember 2018

Link zur Fotogalerie.

Ein persönliches Weihnachtsgeschenk machten sich fünf Judoka des TSV Freudenstadt. Sie bestanden zum Jahresabschluss die Prüfung zum nächst höheren Gürtel.

Die Prüfer Stefan Lippert (4. Dan, TSV Freudenstadt) und Fritz Gebert (1. Dan, TV Oberndorf) zeigten sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Abril Pintos Volpe legte ihre erste Prüfung zum weiß-gelben Gürtel (8. Kyu) ab. Den gelben Gürtel (7. Kyu) darf nun Renzo Pintos Volge tragen. Den gelb-orangen Gürtel (6. Kyu) erwarb Lanika Schöck.

Noch höher hinaus ging es für Max Miller und Daniel Schneider. Die beiden Kämpfer des TSV Freudenstadt legten erfolgreich die Prüfung zum grünen Gürtel (3. Kyu) ab.

Die korrekte Falltechnik musste von allen Prüflingen beherrscht werden. Die größte Herausforderung für die Anwärter zum grünen Gürtel stellten Teile der Nage-no-kata ("Formen des Werfens") dar. Erstmals in ihrer Judolaufbahn kamen sie mit dieser Trainingsform in Kontakt, bei der die Abläufe schon seit weit mehr als 100 Jahren festgelegt sind. Das intensive Training der vergangenen Wochen zahlte sich aber aus, die Technikabläufe saßen. Je nach Gürtelgrad mussten dann verschiedene Wurftechniken sowie unterschiedliche Haltegriffe und passende Befreiungen demonstriert werden. Max und Daniel mussten zusätzlich verschiedene Armhebel zeigen. Den Abschluss der Prüfungen bildeten mehrere Übungskämpfe.

Insgesamt haben damit in diesem Jahr 62 Judoka im TSV Freudenstadt neue Gürtelgrade errungen, darunter sogar zwei Mal der Schwarze Gürtel.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2018]