Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2017

Internationale Deutsche Katameisterschaften

28./29. Oktober 2017

Link zur Fotogalerie.

Knapp verpasst - lediglich zwei Punkte oder umgerechnet rund ein halbes Prozent fehlten Birgit Binder und Stefan Lippert zum Einzug in ihr erstes Finale auf nationaler Ebene. Die Judoka vom TSV Freudenstadt landeten bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften auf dem siebten Rang.

Die Sportler traten in der Ju-no-kata, den sogenannten "Formen der Geschmeidigkeit" an. Sie rechneten sich in ihrem Pool durchaus Chancen auf die Finalteilnahme aus. Die Chance war da, 340 Punkte reichten für den zweiten und 338 Punkte für den dritten Platz im Pool, der die Qualifikation zum Finale bedeutet hätte. Mit 336 Punkten schrammten die Freudenstädter denkbar eng daran vorbei. Die Enttäuschung wich jedoch schnell der Motivation, im nächsten Jahr besser abzuschneiden. Noch am selben Wochenende wurden die Trainingspläne diskutiert und verfeinert.

Am Folgetag richtete der Deutsche Judobund an gleicher Stelle einen Kata-Lehrgang aus. Ju-no-kata wurde nicht angeboten, aber unter Anleitung des ehemaligen Vizeweltmeisters und heutigen Kata-Bundestrainers Sebastian Frey setzten sich Birgit und Stefan mit der Katame-no-kata auseinander. In dieser Form werden verschiedene Kontrolltechniken aus den Bereichen Haltegriffe, Würge- und Hebeltechniken trainiert.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2017]