Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2017

Lehrgang zur Nage-waza

7. Mai 2017

Link zur Fotogalerie.

Immer auf dem Laufenden! Für unsere Trainer sind regelmäßiges eigenes Training und ständige Fortbildungen wichtig. Stefan Lippert und Marcel Strunz besuchten einen Lehrgang des Prüfungswesens zu den 68 Wurftechniken des Kodokan.

Die Leitung des vierstündigen Lehrgangs hatte der WJV-Prüfungsreferent Andreas Morhardt inne. Zur Technikdemonstration hatte er sich zwei Partner aus dem Bundesligateam des KSV Esslingen mitgebracht, die sich beim Fallen abwechselten.

Zu Beginn des Lehrgangs stellte er die Systematik der Standtechniken in einer kurzen Präsentation vor. Hierbei erwähnte er, dass zu den Techniken im Stand auch Atemi-waza (Schlagtechniken) und manche Katame-waza (Kontrolltechniken) wie Armhebel und Würgetechniken gehören. Der Schwerpunkt des Lehrgangs lag aber auf den Nage-waza, den Wurftechniken des Kodokan. Hierbei ging Andreas Morhardt auch auf die neuesten Änderungen ein, die der Kodokan als Wiege des Judo am 7. April publiziert hat. Demnach wurde Daki-age aus der Stoffsammlung gestrichen, während Ko-uchi-maki-komi und Obi-tori-gaeshi erstmals offiziell vom Kodokan benannt wurden.

Gemeinsam mit Andreas Widmaier vom befreundeten TV Oberndorf trainierten Stefan und Marcel nach Anleitung des Prüfungsreferenten. Die Techniken wurden dabei in sinnvollen Gruppen von zwei bis vier oder fünf Techniken zusammengefasst und von Andreas Morhardt demonstriert. Danach bekamen die Teilnehmer jeweils etwas Zeit, sich mit den Techniken aktiv auseinanderzusetzen.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2017]