Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2016

Gold bei Katameisterschaften

16. Oktober 2016

Stefan Lippert und Birgit Binder vom TSV Freudenstadt haben in Ehingen (Alb-Donau-Kreis) die Baden-Württembergischen Katameisterschaften in der Klasse "Ju-no-kata" gewonnen. Nach mehreren Vizemeisterschaften in den vergangenen Jahren konnten sich die beiden Judoka erstmals ganz oben auf dem Siegerpodest platzieren und sich erneut für die Deutschen Kata-Meisterschaften qualifizieren.

Kata ("Formen") beschreibt in asiatischen Kampfkünsten eine Trainingsmethode, bei der die Abläufe und Bewegungen genau vorgegeben sind und so von Generation zu Generation weitergegeben werden. Mit diesen Formen sollen die Techniken und die ihnen zugrunde liegenden Prinzipien vermittelt werden. Die Ju-no-kata, die Form der Geschmeidigkeit, in der das Freudenstädter Paar antritt, schult insbesondere das Distanzgefühl und wie ein Angreifer aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann. Das Los hatte entschieden, dass Lippert und Binder als erstes Team auf die Matte mussten. Mit ihrer wohl bislang besten Demonstration, bei der die Wertungsrichter nur kleinere Abweichungen vom Idealbild feststellen konnten, setzten sie gleich zu Beginn der Meisterschaften ein Ausrufezeichen. Tatsächlich gelang es keinem der nachfolgenden Paare, eine ähnlich hochwertige Ju-no-kata auf den Wettkampfmatten zu zeigen.

Nachdem alle Teams in der Kategorie Ju-no-kata angetreten waren, konnte sich zumindest Lippert noch nicht entspannt zurücklehnen. Er tauschte den Judoanzug gegen Hemd und Hose und nahm auf der anderen Seite der Wertungsrichtertische Platz. In der teilnehmerstärksten Kategorie Nage-no-kata ("Form des Werfens") wurde er als Vorsitzender eines Wertungsrichterteams für einen Vorrundenpool eingesetzt.

Text: Stefan Lippert.

[Zu den Meldungen 2016]