Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2016

Gelungener Start in die Bezirksliga

9. Oktober 2016

Siegreich sind die Judo-Männer vom TSV Freudenstadt in die Bezirksligasaison 2016 gestartet. Am ersten Kampftag in Reutlingen konnten sie alle vier Mannschaftsbegegnungen gewinnen und liegen nun hinter dem ebenfalls ungeschlagenen SC Kustusch auf dem zweiten Tabellenrang.

TSG Reutlingen 2 - TSV Freudenstadt: 0:5 (0:50)

In der Auftaktbegegnung ließen sie dem gastgebenden TSG Reutlingen 2 keine Chance. Mit 5:0 (Unterbewertung 50:0) behielt die Mannschaft klar die Oberhand. Erik Musaev, der erst seit einem knappen Jahr Judo macht und seinen ersten Wettkampf bestritt, hatte den ersten Kampf zu bestreiten. Ein erster Angriff wurde gekontert und er geriet mit einem Yuko in Rückstand. Der zweite Angriff war besser, Erik erzielte einen Waza-ari. Die Führung wechselte erneut nach einer Aktion seines Gegners, danach passte er besser auf und konterte einen Uchi-mata erfolgreich. Der zweite Waza-ari wurde zum vorzeitigen Sieg aufaddiert. Maxim Hebert entschied seine Begegnung bereits nach wenigen Sekunden mit Uchi-mata für sich. In einem harten Kampf hatte Waldemar Frikel zu bestehen. Nach zwei Angriffen lag er bereits mit Waza-ari und Yuko vorne, als sein Kontrahent besser in den Kampf fand und aufholte. Die Entscheidung fiel durch einen O-soto-gari. Der Reutlinger versuchte noch den Angriff zu kontern, aber Waldemar behielt die Oberhand und erzielte einen Ippon. Nach der beruhigenden 3:0 Führung griff Radomir Schöck ins Kampfgeschehen ein und erhöhte den Punktestand für die Freudenstädter. Nachdem er sich erst in den Kampf hineinarbeiten musste, gelangen ihm zwei hervorragende Konter, die mit Waza-ari und Ippon bewertet wurden. Den Schlusspunkt setzte Andreas Klassen, der einem Angriffsversuch ausweichen konnte und im anschließenden Bodenkampf mit Hadaka-jime den vorzeitigen Sieg erzielte.

TSV Freudenstadt - JC Horb 2: 4:1 (40:10)

In der zweiten Runde traf das Team vom TSV Freudenstadt auf die zweite Mannschaft aus Horb. Daniel Schneider entschied die erste Begegnung bereits nach wenigen Sekunden mit Uchi-mata für sich. Maxim Hebert sammelte einige kleine Wertungen, ehe er im Boden mit einem Haltegriff den Kampf erfolgreich beenden konnte. Waldemar Frikel siegte Kampflos, da die Horber in seiner Gewichtsklasse keinen Kämpfer stellen konnten. Damit war die Begegnung bereits gewonnen und die Niederlage im nächsten Kampf nicht tragisch. Roman Hebert konnte mit Juji-gatame seinen Gegner zur Aufgabe zwingen und das Ergebnis auf 4:1 (40:10) erhöhen.

TSV Freudenstadt - PSV Reutlingen: 3:2 (27:20)

Gegen die Männer des PSV Reutlingen erzielten die Freudenstädter ein 3:2 (30:27). In einem harten Kampf, der über die volle Zeit ging, konnte Roman Hebert den ersten Zähler erringen. Schneller war sein Sohn Maxim, der nach einem Uchi-mata im Boden nachsetzte und mit einem Armhebel den vorzeitigen Sieg erzielte. Nach einer Niederlage in der dritten Begegnung siegte Radomir Schöck kampflos. Damit führte das Team des TSV uneinholbar mit 3:1 und konnte eine weitere Niederlage unbeschadet hinnehmen.

JJV Friedrichshafen - TSV Freudenstadt: 2:3 (20:27)

Spannend wurde es gegen den JJV Friedrichshafen. Die erste Begegnung ging an die Mannschaft vom Bodensee. Maxim Hebert gelang der Ausgleich zum 1:1. Mit O-soto-gari brachte er seinen Gegner in die Bodenlage, wo er mit einem Juji-gatame siegte. Waldemar Frikel machte es ihm gleich und zwang seinen Kontrahenten mit einem Armhebel zur Aufgabe. Eine weitere Niederlage der Freudenstädter bedeutete Gleichstand vor der letzten Begegnung. Andreas Klassen musste seine ganze Erfahrung aufbieten. Gleich zu Beginn griff sein Gegner mit einem starken O-uchi-gari an, so dass Andreas einen Waza-ari gegen sich hinnehmen musste. Einen weiteren starken Angriff konnte er in letzter Sekunde kontern und gleichziehen. Beide erzielten je noch eine kleine Wertung, kurz vor Ende herrschte Gleichstand. Eine letzte Attacke mit De-ashi-barai brachte Andreas eine weitere kleine Wertung ein. Damit sicherte er den knappen 3:2 (27:20) Erfolg.

Mannschaft und Tabelle

Die Tabelle führt nach dem ersten Kampftag die SC Kustusch mit 8:0 Punkten vor dem punktgleichen TSV Freudenstadt an. In der Mannschaft kämpften Waldemar Frikel, Roman Hebert, Andreas Klassen, Stefan Lippert und Erik Musaev. Des weiteren gingen Maxim Hebert, Daniel Schneider und Radomir Schöck an den Start, die aus der Jugend aufgerückt sind und erstmals bei den Männern antreten durften.

Tabelle nach dem ersten Kampftag
Platz Verein Punkte Kämpfe Unterbewertung
1. SC Kustusch 8:0 18:2 177:20
2. TSV Freudenstadt 8:0 15:5 144:50
3. KG TSG/JC Balingen 6:2 15:5 150:50
4. PSV Reutlingen 6:2 11:9 101:87
5. JC Horb 2 4:4 10:10 100:100
6. JJV Friedrichshafen 2:6 7:13 70:118
7. VfL Ulm 3 2:6 7:13 70:130
8. JC Horb 3 0:8 4:16 40:157
9. TSG Reutlingen 2 0:8 3:17 30:170

 

Text: Stefan Lippert.

[Zu den Meldungen 2016]