Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2016

Freudenstädter Judoka in der Landesliga

16. Juli 2016

Der JC Horb gewinnt ungeschlagen die Landesliga Süd und steigt in die Württembergliga auf. Freudenstädter Gaststarter tragen entscheidende Siegpunkte dazu bei.

Am ersten Kampftag am 11. Juni in Biberach siegte das Horber Team 4:3 gegen FA Göppingen, wobei Maxim Hebert den entscheidenden vierten Siegpunkt beisteuerte. Roman Hebert brachte die Horber beim 4:3-Sieg gegen die TG Biberach zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung. Beim 5:2-Erfolg gegen die TS Göppingen glich Roman zum zwischenzeitlichen 2:2 aus, während Maxim die Horber in dieser Begegnung mit dem nächsten Punkt erstmals in Führung brachte.

Als Tabellenführer traten die Horber dann zu ihrem Heimkampf am 2. Juli an. Die erste Begegnung gegen den JSV Tübingen war mit 6:1 eine klare Angelegenheit, wobei Maxim und Roman je einen Ippon zum Ergebnis beisteuerten. Beim 5:2 gegen den JV Nürtingen 2 holte Roman den wichtigen vierten Siegpunkt. Auch beim 6:1 gegen die TSG Reutlingen punktete Roman.

Am dritten Kampftag am 16. Juli in Göppingen kamen zwei weitere Siege für die Horber Mannschaft dazu. Dieses Mal war nur Roman als Freudenstädter Gaststarter dabei. Beim 5:2-Sieg gegen den JC Köngen war Roman ein weiteres Mal siegreich. Auch der letzte Gegner, der TSV Erbach, konnte mit 4:3 bezwungen werden. Ungeschlagen konnten die Horber so den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Mit tatkräftiger Unterstützung aus Freudenstadt.

Text: Stefan Lippert. Foto: JC Horb

[Zu den Meldungen 2016]