Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2016

Schwarzwald-Randori

1. März 2016

Einmal im Monat können Judoka der Altersklassen u15 und u18 anderer Vereine am Randoritraining in Freudenstadt teilnehmen. Bilder und Beobachtungen einer Übungseinheit.

Jeden Dienstag trainieren unsere wettkampforientierten Judoka. In der Zeit von 18:30 - 20:30 Uhr werden sie von den Trainern Waldemar Frikel, Roman Hebert und Andreas Klassen zu Höchstleistungen angespornt. Jeden ersten Dienstag wird die Trainingseinheit auch für Judoka anderer Vereine geöffnet. Dann können Judoka beim "Schwarzwald-Randori" in Freudenstadt gemeinsam trainieren.

Anfang März hatten leider nur ein paar Sportler aus Horb den Weg nach Freudenstadt gefunden. Doch weiterhin sind natürlich Judoka aus der gesamten Region eingeladen, am Training teilzunehmen und so neue Randori-Partner kennenzulernen.

Nach einem Ballspiel zu Beginn werden zum weiteren Aufwärmen judospezifische Bewegungen und Uchi-komi durchgeführt. Nach einem kleinen Technikabschnitt, in dem aktuelle Wettkampftechniken trainiert werden, geht es endlich los mit den Randori. Wechselnde Partner können sich im Wettstreit miteinander messen und neue Techniken ausprobieren. Der Schweiß fließt in Strömen, doch alle haben Freude daran, sich so richtig auszupowern.

Nach dem Abschluss der Randori müssen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden. In einem Zirkel wird noch etwas für die Kraft und Fitness getan. Dazu gehören Klassiker wie Liegestütz und Push-Ups, doch auch einfache Geräte kommen zum Einsatz. Da gilt es, ein Tau in Schwingung zu versetzen, den Kettlebell zu stemmen sowie an der Reckstange Klimmzüge zu machen oder sich in den Stütz hochzudrücken.

Die erschöpften, aber zufriedenen Gesichter zeigen, dass auch in der nächsten Trainingseinheit sicherlich wieder an die 20 Kämpferinnen und Kämpfer auf der Matte stehen werden.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2016]