Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2015

12. Internationaler ZWING-Cup

12./13. Dezember 2015

Oliver Frikel und Jule Horn siegen beim Internationalen Zwing-Cup in Landau. Am Ende stehen für die Freudenstädter Judoka auch noch je zwei zweite und dritte Plätze zu Buche.

Ein erfolgreiches Wettkampfwochenende war es für die Freudenstädter Judoka. Am Samstag kämpften sie in der Altersklasse u17, am Sonntag traten sie in der u15 sowie bei den zusammengelegten Frauen/Frauen u20 an.

Den Auftakt machte Magdalena Tebbe am Samstag. Ihre erste Begegnung gegen eine Sportlerin vom rheinland-pfälzischen SV Urmitz konnte sie vorzeitig gewinnen, ebenso wie den zweiten Kampf gegen eine Starterin des hessischen Vereins JC Bushido Vellmar. Gegen Julia Wittmann von Kim Chi Wiesbaden musste sie eine Niederlage hinnehmen, siegte dann aber erneut gegen eine Kämpferin vom JSV Tübingen. In der Endabrechnung belegte sie den zweiten Platz.

Ebenso erfolgreich war sie am Sonntag, als sie noch einmal in der kombinierten Altersklasse Frauen/Frauen u20 antrat. Nach drei Kämpfen sicherte sie sich auch hier den zweiten Platz.

Ebenfalls ein hartes Stück Arbeit war der dritte Platz für Maxim Hebert in der u17. Gegen den späteren Turniersieger Claudio Nunes dos Santos aus Luxemburg musste er eine Auftaktniederlage hinnehmen und sich dann durch die Trostrunde kämpfen. Zuerst besiegte er einen Sportler vom JV Nürtingen, ehe er auf einen Starter vom Judokan Landau traf. Zwar hatte dieser ein Heimspiel, davon ließ sich der erfahrene Freudenstädter nicht beeindrucken und setzte sich auch gegen diesen souverän durch. Erneut ein Judoka vom JV Nürtingen und ein Starter vom TV Pirmasens konnten Maxim auf seinem Weg ins kleine Finale nicht aufhalten. Und auch dort siegte er gegen einen Kämpfer vom JC Rüsselsheim und sicherte sich verdient die Bronzemedaille.

Ebenfalls einen starken, wenn auch nicht so erfolgreichen Auftritt legte Oliver Frikel in der gleichen Altersklasse hin. In der Auftaktbegegnung unterlag er einem Kämpfer vom Verein Judo Kenshi Homburg-Erbach. In der Trostrunde folgten Siege gegen Starter vom DJK Ensdorf und vom 1. JC Zweibrücken, eine weitere Niederlage gegen einen Käpfer vom JC Schindhard bedeutete am Ende den neunten Platz.

Umso stärker sein Auftritt dann einen Tag später: In seiner eigentlichen Altersklasse u15 ließ er nichts anbrennen und holte sich souverän den Turniersieg. Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte er seine Gegner vom 1. Angelbachtaler JC und vom Jahn-Nürnberg 2012. Im Finale traf er erneut auf den Käpfer vom DJK Ensdorf, und wie am Vortag ging Oliver als Sieger von der Matte.

Bei den Frauen/Frauen u20 ging auch noch Jule Horn an den Start. Nach Siegen gegen Sportlerinnen von der SG Nußloch und der HTG Bad Homburg konnte sie sich über den ersten Platz freuen.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2015]