Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2015

Magda gewinnt Kappelbergturnier

28. November 2015

Magdalena Tebbe gewinnt das Kappelbergturnier in Fellbach. Oliver Frikel belegt den zweiten Platz, Bronzeränge erkämpfen sich Jule Horn und David Otto.

Dabei war der Weg von Magda zum Turniersieg eher ungewöhnlich. In ihrer Gewichtsklasse gab es keine Gegnerinnen, weswegen sie eine Gewichtsklasse höher als üblich antrat. In ihrer ersten Begegnung traf sie auf eine Starterin von der TSG Backnang, gegen die sie bei den Landesmeisterschaften Anfang des Jahres noch verloren hatte. Mit Ura-nage holte sie dieses Mal einen spektakulären Ippon. Gegen eine Kämpferin vom TV Cannstatt gelang ihr die Waza-Ari-Führung mit einer Wurftechnik, aus dem anschließenden Haltegriff konnte sich ihre Gegnerin jedoch befreien. Magda setzte nach und zwang die Cannstätterin mit einem Juji-gatame zur Aufgabe. Und auch in ihrer letzten Begegnung behielt sie die Oberhand. Nach einem Seoi-nage ihrer Gegnerin musste sie einen unglücklichen Waza-Ari gegen sich hinnehmen. Dem direkt folgenden Ansatz eines Juji-gatame konnte sich die Nürtingerin noch entziehen, beim nächsten Übergang in die Bodenlage brachte Magda aber den Armhebel durch und blieb somit ungeschlagen.

Jule Horn schaffte in ihrem Pool den Einzug ins Halbfinale, musste dort aber eine Niederlage hinnehmen. Das bedeutete am Ende den dritten Rang.

In der männlichen u15 holte Oliver Frikel die Silbermedaille. Nach einem Freilos in der ersten Runde konnte er in der zweiten Runde nach einem Tai-otoshi mit Waza-Ari in Führung gehen. Mit dem anschließenden Haltegriff sicherte er sich den Einzug ins Halbfinale. Dort erzielte er mit O-uchi-gari einen schnellen Ippon. Im Finale musste er eine Niederlage gegen einen Sportler von der Judoschule Roman Baur hinnehmen. Somit landete er auf dem zweiten Platz.

Bronze holte sich David Otto. Seine beiden Poolbegegnungen konnte er gewinnen. Zuerst siegte er mit Waza-Ari für einen Seoi-nage, die zweite Begegnung gewann er mit einem Haltegriff. Das Halbfinale war eine enge Angelegenheit. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung. Für einen Tai-otoshi erhielt sein Gegner Yuko, somit landete David auf dem dritten Platz.

Text: Stefan Lippert; Foto: Andreas Klassen

[Zu den Meldungen 2015]