Judo Freudenstadt

TSV Freudenstadt 1862 e.V. - Abteilung Judo

Berichte 2015

WDK-Judo-Wochenende 2015

6. - 8. November 2015

Die Trainer Birgit Binder und Stefan Lippert bilden sich während dem WDK-Judo-Wochenende an der Landessportschule in Albstadt fort.

Das Auftakttraining der Veranstaltung des Württembergischen Dan-Kollegiums (WDK) am Freitagabend gestaltete Organisator Jacques Cosson, Träger des 5. Dan im Judo und Jiu-Jitsu. In einer Selbstverteidigungseinheit ging es um Methoden der Deeskalation, aber auch um geeignete Verteidigungshandlungen im Falle eines tatsächlichen Angriffs. Den Abend nutzten die Teilnehmer, um sich in der Sportlerklause kennenzulernen und auszutauschen.

Am Samstag griffen dann die eingeladenen Lehrer Dr. Stefan Bernreuther (6. Dan, DJB-Katareferent) und Sven Keidel (6. Dan, Prüfungsreferent in Bayern) ins Geschehen ein. Stefan Bernreuther unterrichtete die Katame-no-kata, wobei er besonders ausführlich auf die Haltegriffe und die Befreiungsversuche einging. Dabei stellte er heraus, dass die Befreiungen durchgehend realistisch sind und auch im Randori und Wettkampf funktionieren können.

Sven Keidel legte Wert darauf, dass Judotechniken immer Lösungen für spezielle Situationen sind. Also muss eine geeignete Situation geschaffen oder erkannt werden, um eine gewünschte Technik auszuführen. Am Samstag wurden unter diesem Motto Standtechnik trainiert, am Sonntagmorgen ging es in die Bodenlage.

Am Ende waren Birgit und Stefan wie auch die weiteren Teilnehmer begeistert von dem Lehrgang, von dem sie wieder vielfältige Anregungen mitgebracht haben und für sich selbst auch viel Neues lernen konnten.

Text: Stefan Lippert

[Zu den Meldungen 2015]